Kunstlandschaft Pritzen

Die Geschichte der Landschaft

Tagebau Greifenhain(-1990)

Mit dem Ende des Tagebaus Greifenhain, der sich über fast zwei Generationen hinweg in die Landschaft um das Niederlausitzer Dorf Pritzen einschnitt, entstand ab Anfang der 1990er Jahre eine Landschaftshalbinsel im Altdöberner See.
'Tagesbaus Greifenhain'


LandArt-Europa-Biennalen(1991, 1993, 1995)

In den Jahren 1991, 1993 und 1995 fanden hier drei bedeutende LandArt-Europa-Biennalen statt, die den Raum nachhaltig prägten.
'Sumpf'
©LandArt: „Sumpf" 1995 von Niels Udo; Foto: J.Hohmuth/zeitort.de


(IBA) Fürst-Pückler-Land(2000-2010)

Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land wurde Pritzen von 2000 bis 2010 als Kunstlandschaft weiter entwickelt.
Das IBA Projekt..


BI Altdöberner See

Durch das erfolgreiche Wirken einer Bürgerinitiative konnte der See 2015/16 vor einer Zweckentfremdung als Eisenhydroxydschlamm-Deponie bewahrt werden.
Mehr..


Lausitzer Seenland Brandenburg

Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg bearbeitet Pritzen und den Altdöberner See derzeit unter den Schwerpunkten Kunstlandschaft // Landschaftskunst // Kultur am Wasser // Natur und Ruhe als Entwicklungsraum im Lausitzer Seenland.
Zum Masterplan Altdöbener See...